Schnelleinstieg

Inhalt

Der Museumsverband Thüringen e. V.

Er wurde am 4. August 1990 gegründet und vertritt die Interessen von mehr als 210 Mitgliedsmuseen und über 70 persönlichen Mitgliedern. Er ist einer der größten Kulturverbände in Thüringen.

Er fühlt sich den Richtlinien und Standards des Internationalen Museumsrates (ICOM) und des Deutschen Museumsbundes (DMB) verpflichtet.

Der Verbandstag ist das höchste Organ des Museumsverbandes, der einmal im Jahr zusammentritt und wesentliche Positionen diskutiert und beschließt. Der Mitglieder wählen auf dem Verbandstag für vier Jahre den Vorstand, der aus elf persönlichen Mitgliedern besteht. An der Spitze stehen der Präsident und zwei Vizepräsidenten.

Der Vorstand tagt in der Regel monatlich in einem Thüringer Museum, informiert sich über die Arbeit vor Ort und berät über aktuelle Verbandsaufgaben. Zum erweiterten Vorstand gehören die Leiter der acht Arbeitskreise.

Die Geschäftstelle in Erfurt organisiert und koordiniert die Verbandsarbeit. Sie ist Ansprechpartner für die Museen und die anderen Mitglieder sowie für externe Anfragen.

Museumsberater des Verbandes begleiten und unterstützen kompetent die Mitgliedsmuseen und ihre Träger in allen relevanten Fragen, die aktuell und strategisch die Museumsarbeit betreffen.

Er wirkt als Fachbeirat des für Kultur zuständigen Landesministeriums und begutachtet Fördermittelanträge.

Er führt den Dialog mit den im Landtag vertretenen politischen Parteien, der Landesregierung, den anderen Kulturverbänden, den Trägern der Museen, nationalen und internationalen Organisationen und Gremien, die die Museen in Thüringen fördern und begleiten.

Er initiiert und koordiniert temporäre und thematische Projekte, die mehrere Museen gemeinsam verwirklichen. Dazu gehören die Digitalisierung von Museumsgut, die Lutherdekade bis 2017 sowie Präsentationen auf Messen und öffentliche Veranstaltungen.

Er führt den Dialog mit wissenschaftlichen Einrichtungen, unterstützt und koordiniert die Mitgliedsmuseen in ihrer Gesamtheit als größter, außerschulischer Bildungsanbieter im Land.

Er verleiht das Museumssiegel an Museen, die die Qualitätsstandards des Internationalen Museumsrates (ICOM) und des Deutschen Museumsbundes (DMB) vorbildlich erfüllen.

Er verleiht die Ehrenmitgliedschaft sowie die Bernhard-von-Lindenau-Medaille an Persönlichkeiten, die sich um das Museumswesen in Thüringen verdient gemacht haben.

Er setzt sich ein für Qualitätsstandards in der Museumsarbeit, für eine angemessene personelle und finanzielle Ausstattung der Museen, für eine moderne Kommunikations- und Vermittlungsarbeit.

Marginalspalte