Schnelleinstieg

Inhalt

Museum Schloss Wilhelmsburg

Beschreibung

Unter Wilhelm IV. wurde Schloss Wilhelmsburg als Nebenresidenz der hessischen Landgrafen 1585-90 erbaut. Das Schloss gilt aufgrund seiner umfassend erhaltenen Außenanlagen, der originalen Raumstruktur mit farben-prächtigen Wandmalereien und herrlicher Stuckatur als bedeutendes Denkmal der Renaissance-Baukunst.

Die Dauerausstellung "Aufbruch in die neue Zeit" entführt Sie in die Zeit der Renaissance und Reformation. Schwerpunkte u. a. sind: Schmalkalden und Europa im 16. Jahrhundert, die reformatorische Bewegung und der Schmalkaldische Bund, Bau- und Nutzungsgeschichte von Schloss Wilhelmsburg, Höfische Kultur und Lebensweise sowie die Originalgetreue Kopie eines Gewölbes aus dem Hessenhof zu Schmalkalden mit den Malszenen zum "Iwein-Epos" nach Hartmann von Aue (Original von 1235 geschützt).

Außenansicht des Museums
Bildrechte: Museum Schloss Wilhelmsburg
Museum Schloss Wilhelmsburg

Adresse / Kontakt

Anschrift:
Schlossberg 9, 98574 Schmalkalden
GPS-Koordinaten:
50.722900°N 10.455600°E
Telefon:
+49 03683 403186
Fax:
+49 03683 601682
E-Mail:
info@_we_dont_like_spam_museumwilhelmsburg.de
Internet:
www.museumwilhelmsburg.de

Öffnungszeiten

April – Oktober

  • Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So
  • 10:00 – 18:00 Uhr

November - März

  • Di, Mi, Do, Fr, Sa, So
  • 10:00 - 16:00 Uhr

Eintrittspreise

  • Erwachsene: 3,50 €
  • ermäßigt: 2,00 €
  • ermäßigt/Clubkarte: 2,50 €
  • Gruppen ab 10 Personen: p.P. 3,00 €
  • Kinder: (bis 6 Jahre) frei
  • Familienkarte: 7,00 €
  • Führungen: 25,00 €
  • Einführungsvortrag: 15,00 €
  • Schulklassen pauschal: 10,00 €
  • Führungen: 5,00 € (zzgl. pro Klasse)
  • Kleines Orgelkonzert: (20 min) 60,00 €
  • museumspädagogisches Angebot: 20,00 €

Sammelschwerpunkte

  • Schloss Wilhelmsburg gehört zu den bedeutendsten Denkmälern der Renaissancebaukunst in Deutschland.umfassend erhaltene Außenanlagen, sowie Wandbemalung und Stukkaturen in den Festsälen und Gemächern
  • Ausstellungen:Schmalkalden und Europa im 16. Jahrhundert
  • Die reformatorische Bewegung und der Schmalkaldische Bund
  • Die Bau- und Nutzungsgeschichte des Schlosses WilhelmsburgSammlung gußeisener Ofenplatten und Öfen
  • Kopie des IWEIN-KELLER´S (Wandmalereien aus dem 13. Jahrhundert)
  • Konzerte in Festsälen, Schlosskirche, Hof und Herrenküche
  • Wechselnde Ausstellungen zur zeitgenössischen Kunst

Barrierefreiheit

Schlosskirche, Hofstube mit Sonderausstellungen, Herrenküche, Landgrafengemach sind auch für Rollstuhlfahrer geeignet.

 

Außenstellen des Museums

 

  • Technisches Denkmal "Neue Hütte"; Schmalkalden, Neue Hütte 1, 98574 Schmalkalden
  • Besucherbergwerk "Finstertal" Schmalkalden, Talstraße 145, 98574 Asbach

Zurück zur Ergebnisliste

Marginalspalte