Schnelleinstieg

Inhalt

Museum in der Osterburg Weida

Beschreibung

Die Osterburg Weida ist ein lebendiger Ort für Geschichte, Kunst und Kultur, Wissenschaft und Bildung.
Die Burganlage entstand im 12. Jh. und war bis ins späte Mittelalter Regierungssitz der Vögte von Weida. Aus der Erbauungszeit ist bis heute der charakteristisch gestufte Bergfried erhalten. Mit seinen drei Zinnenkränzen und 54 Metern Höhe ist er einer der mächtigsten seiner Art in Deutschland.
Das Museum wurde nach wechselvoller Geschichte 1930 auf der Osterburg eingerichtet und steht heute in Regie der Stadt Weida. Ständige Ausstellungen werden in Remise, Turm und Altem Schloss gezeigt.  

Luftaufnahme der Burganlage.
Fotograf: Dr. Zehe | Bildrechte: Museum in der Osterburg

Adresse / Kontakt

Anschrift:
Schloßberg 14, 07570 Weida
GPS-Koordinaten:
50.772669°N 12.057232°E
Telefon:
+49 036603 62775
Fax:
+49 036603 61066
E-Mail:
museum-osterburg@_we_dont_like_spam_versanet.de
Internet:
www.osterburg-vogtland.eu

Öffnungszeiten

April - Oktober

  • Do, Fr, Sa, So und Feiertage
  • 10:00 -18:00 Uhr
  • Mo, Di, Mi geschlossen

November - März

  • Do, Fr, Sa, So und Feiertage
  • 10:00 - 16:00 Uhr
  • Mo, Di, Mi geschlossen

Saisonale Schließzeit
19. Januar – Anfang März

Führungen nach Voranmeldung!

Eintrittspreise

  • Erwachsene: 5,00 €
  • Kinder ab 6 Jahre: 1,00 €
  • Führung bis 20 Personen und nach Voranmeldung: 30,00 €
  • Uhraufziehen mit dem Türmer nach Voranmeldung: 10 Euro pro Person
  • Turmbesteigung zum dritten Kranz nach Voranmeldung: 75 Euro pro Person
  • Türmerfrühstück in der Türmerstube für zwei Personen über die „Wirtschaft zur Osterburg“ buchbar

Sammelschwerpunkte

  • Heimat- und Regionalgeschichte
  • Entwicklung von Handwerk (Gerber und Schuhmacher)
  • Weida als "Wiege des Vogtlandes"
  • Charakteristisch gestufter Bergfried mit original eingerichteter Türmerstube
  • Begegnungsstätte für Historie, Kunst und Kultur, Wissenschaft und Bildung 

Zurück zur Ergebnisliste

Marginalspalte