Schnelleinstieg

Inhalt

Kunsthaus Meyenburg Nordhausen

Beschreibung

Die 1907 in Formen des Jugendstils und Historismus erbaute Villa des Kunsthauses wurde bereits 1927 anlässlich der 1000 Jahrfeier Nordhausens als Städtisches Museum für Stilmöbel eingerichtet. Im Jahr 2002 wurde das nach dem Reformator und ehemaligen Nordhäuser Bürgermeister Michael Meyenburg benannte Museum im Inneren aufwendig denkmalgerecht restauriert und in ein Kunsthaus umgewandelt, das heute als Sitz der Ilsetraut- Glock-Grabe-Stiftung dient. Die Stiftung schreibt alle zwei Jahre den „Nordhäuser Grafikpreis der Ilsetraut-Glock-Grabe-Stiftung“ für Künstlerinnen und Künstler aus Mitteldeutschland aus. Der Wechsel von regional und überregional bedeutenden Sonderausstellungen im Kunsthaus findet immer mehr Bedeutung. Die einmal im Jahr stattfindende Ausstellung bekannter Künstler - wie Barlach oder Hundertwasser - die als Werkschau präsentiert werden, ziehen Besucher nicht nur aus der Region an. In der Villa mit Aussichtsturm und wunderschönen Park finden regelmäßig Veranstaltungen wie Konzerte statt.

Außenansicht des Museums
Bildrechte: Kunsthaus Meyenburg Nordhausen

Adresse / Kontakt

Anschrift:
Alexander-Puschkin-Str. 31, 99734 Nordhausen
GPS-Koordinaten:
51.509170°N 10.799240°E
Telefon:
+49 03631 881091
Fax:
+49 03631 898011
E-Mail:
kunsthaus@_we_dont_like_spam_nordhausen.de
Internet:
www.kunsthaus-meyenburg.de

Öffnungszeiten

  • Di, Mi, Do, Fr, Sa, So
  • 10:00 – 17:00 Uhr

Eintrittspreise

  • Erwachsene: 2,00 €
  • ermäßigt: 1,50 €

Große Sonderausstellungen:

  • Erwachsene: 5,00 €
  • ermäßigt: 3,00 €

Sammelschwerpunkte

Das Zentrum für Kunst und Kultur in Nordhausen und im Harz vermittelt seinen Besuchern ein komplexes Kulturerlebnis auf hohen Niveau. Es ist Sitz der städtischen Kunstsammlung und der "Ilsetraut Glock-Grabe Stiftung", die u. a. mit Originalen von Feininger, Warhol, Penck und Miró einen Überblick zum grafischen Kunstschaffen des 19. Jh. und 20. Jh. in Europa vermittelt. Wechselnde Sonderausstellung beleuchten weitere Aspekte der Kunst- und Kulturgeschichte.


Zurück zur Ergebnisliste

Marginalspalte