Schnelleinstieg

Inhalt

Kaisersaal Schwarzburg

Beschreibung

Auf einem von der Schwarza umflossenen Bergsporn oberhalb Schwarzburgs stehen die Reste des gleichnamigen Schlosses, das im Jahre 1123 erstmals als Stammsitz eines Grafen von Schwarzburg urkundlich erwähnt wurde. Den barocken Umbauten des 18. Jahrhunderts folgte 1940 der begonnene und 1943 abgebrochene Umbau zu einem "Reichsgästeheim". Dieses unvollendete Projekt hinterließ das einst beeindruckende Schlossensemble als Ruine. Neben dem Kaisersaal können im Erdgeschoss und im Zwischengeschoss mit seinen historischen Appartements zwei Ausstellungen besichtigt werden, die sich mit der Geschichte der Schwarzburger Dynastie beschäftigen, historische Ansichten des Schlosses zeigen sowie Erzeugnisse der berühmten Manufaktur "Schwarzburger Werkstätten für Porzellankunst" vorstellen. Diese Ausstellung wurde in Verantwortung des Thüringer Landesmuseums Heidecksburg gestaltet, die Besucherbetreuung erfolgt durch den Förderverein "Schloss Schwarzburg" e.V. Seit 1994 gehören das Kaisersaalgebäude sowie die gesamte Schlossanlage zum Bestand der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten.

Das Schwarzburger Zeughaus, das sich noch in der Sanierung befindet, soll ab 2015 für Besucher geöffnet werden.

Blick auf die Schwarzburg und in den Kaisersaal.
Bildrechte: Thüringer Landesmuseum Heidecksburg Rudolstadt
Kaisersaal Schwarzburg

Adresse / Kontakt

Anschrift:
Schloßstraße 5, 07427 Schwarzburg
GPS-Koordinaten:
50.637680°N 11.194260°E
Telefon:
+49 036730 22263
Fax:
/
E-Mail:
info@_we_dont_like_spam_schloss-schwarzburg.de
Internet:
www.heidecksburg.de

Öffnungszeiten

März - Oktober

  • Mo-So 10:00 - 17:00 Uhr

Zurück zur Ergebnisliste

Marginalspalte