Schnelleinstieg

Inhalt

Jagd- und Forstmuseum Paulinzella

Beschreibung

Die Ruine der Klosterkirche in Paulinzella gehört zu den bedeutenden romanischen Bauwerken in Deutschland. Zwischen 1102 und 1105 gründete die sächsische Adelige Paulina im Rottenbachtal ein Kloster, das zunächst aus wenigen Holzbauten und einer kleinen Kapelle bestand. Nach der Sanierung des unmittelbar an der Klosteranlage gelegenen Jagdschlosses durch die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten konnte 2002 im Hauptgeschoss des Gebäudes auf einer Fläche von 350 qm eine umfangreiche Ausstellung zur Kloster-, Forst- und Jagdgeschichte durch das Thüringer Landesmuseum Heidecksburg eingerichtet werden. In der Präsentation belegen zahlreiche Exponate die wechselvolle kulturgeschichtliche Entwicklung des Klosterkomplexes. Darüber hinaus zeigen sie die Bedeutung Paulinzellas für das Jagd- und Forstwesen auf.

Bildrechte: Thüringer Landesmuseum Heidecksburg
Blick auf das Jagd- und Forstmuseum Paulinzella.

Adresse / Kontakt

Anschrift:
Paulinzella 3, 07422 Rottenbach OT Paulinzella
GPS-Koordinaten:
50.702610°N 11.103490°E
Telefon:
+49 036739 31143
E-Mail:
info.paulinzella@_we_dont_like_spam_t-online.de
Internet:
www.heidecksburg.de

Öffnungszeiten

April - Oktober

  • Mi-So   10:00-17:00 Uhr

    Eintrittspreise

    • Erwachsene: 4,00 Euro
    • Ermäßigt: 3,00 Euro

    Zurück zur Ergebnisliste

    Marginalspalte