Schnelleinstieg

Inhalt

Historisch-Technisches Museum im Dreyse-Haus

Beschreibung

Das Museum im ehemaligen Wohnhaus N.von Dreyses, Rosengarten, zeigt die Einrichtung des 19. Jahrhunderts, den Nachlass, eine Sammlung von Zündnadelgewehren sowie die Sömmerdaer Industriegeschichte des 20. Jahrhunderts. Dazu zählen Büromaschinen, Computer und Drucker von Rheinmetall, Robotron und Fujitsu-Siemens von 1923 bis 2009.
Der Besuch des Schaudepots, des Geburtshauses von Chr. G. Salzmann und des Lapidariums sind möglich.

Ein großer Teil der technischen Sammlung des städtischen Museums befindet sich seit dessen Eröffnung 2005 im SCHAUDEPOT. Weil in der Ausstellung in der Weißenseer Straße 15 kein ausreichender Platz ist, werden in der Poststraße 18 weitere museale Stücke gezeigt. Die Palette reicht von mechanischen Schreib- und Rechenmaschinen bis hin zu Computern mit Zubehör aus der Zeit von 1923-2009 und DDR-Konsumgüter. Mehrheitlich sind alle Erzeugnisse aus dem Büromaschinenwerk (BWS). 

Bildrechte: Stadt Sömmerda
Bildrechte: Stadt Sömmerda

Adresse / Kontakt

Anschrift:
Weißenseer Straße 15, 99619 Sömmerda
GPS-Koordinaten:
51.163359°N 11.116188°E
Telefon:
+49 03634 6929855
Fax:
+49 03634 6929854
E-Mail:
museum@_we_dont_like_spam_dreysehaus.de
Internet:
www.dreysehaus.de

Öffnungszeiten

  • Mo, Di und Do 10.00-18.00 Uhr
  • Mittwoch geschlossen
  • Fr 10.00-13.00 Uhr
  • Samstag geschlossen
  • So 14.00-17.00 Uhr (in den Monaten Juni bis August nur jeden dritten Sonntag im Monat)

Führungen auf Anfrage.

Aktuelle Schließzeiten 2017:

  • Ostern (14.-17.4.)
  • Maifeiertag (30.4.-1.5.)
  • Himmelfahrt (25.-28.5.)
  • Pfingsten (4.-5.6.)
  • Nationalfeiertag (1.-3.10.)
  • Reformationstag (29.-31.10.)
  • Weinachten (17./24./31.12.)

SCHAUDEPOT in der Poststraße 18 in Sömmerda:

  • Ehrenamtliche Ingeniure sind in der Regel jeden Montagvormittag als kompetente Ansprechpartner, zur Terminierung für Führungen und dem Prüfen von Schenkungsangeboten zur Sammlungsertweiterung im Depot anzutreffen. Kontakt: schaudepot.soem@_we_dont_like_spam_web.de oder Museum Sömmerda Tel.: 03634-6929855, Historisches Stadtarchiv Sömmerda Tel.: 03643-372028.

 

 

Eintrittspreise

  • Erwachsene: 3,00 €
  • ermäßigt: 1,50 €

Gruppen ab 10 Personen:

  • Erwachsene /p.P. 2,00 €
  • ermäßigt /p.P. 1,00 €
  • Foto-/Videoerlaubnis: 3,00 €

Sammelschwerpunkte

  • Würdigung des Lebens und Schaffens von Nicolaus von Dreyse, Erfinder des Zündnagelgewehrs
  • kleine historische Sammlung von Waffen und deren Herstellung
  • 200-jährigen industriellen Entwicklungsgeschichte Sömmerdas
  • Wohn- und Arbeitswelt im 19. Jahrhundert
  • Heinrich Ehrhardt und die Entstehung der Fabrik „Rheinmetall“ Sömmerda sowie die Entwicklung des Büromaschinenwerkes Sömmerda von 1945 – 1990 und seine Produkte

Zurück zur Ergebnisliste

Marginalspalte