Schnelleinstieg

Inhalt

26.02.2013

Thüringer Kulturpreis

Seit 1995 vergibt der Freistaat jährlich einen Kulturpreis in wechselnden Sparten. Mit dem Kulturpreis sollen hervorragende Leistungen von Einzelpersönlichkeiten oder Gruppen des Freistaats Thüringen geehrt werden, die sich im Besonderen durch ehrenamtliches kulturelles Engagement ausgezeichnet haben.

Der Kulturpreis ist mit 12.800 € dotiert. Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch ein vom jeweils für Kultur zuständigen Minister berufenes Auswahlgremium, das aus fünf Persönlichkeiten besteht.

 

Preisträger Museen und Förderer

2012

Förderkreis des Keramik-Museums Bürgel und der Dornburger Keramik-Werkstatt e. V.

2009

Thüringer Freilichtmuseum Hohenfelden

Technisches Schaudenkmal Gießerei Heinrichshütte Wurzbach

2006

Förderverein Museum Leuchtenburg e. V.

1999

Museum Schloss Burgk

Museumspreis der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen

Der Preis wird seit 2002 alle zwei Jahre an Museen und Netzwerke von Museen in Thüringen und Hessen vergeben. Mit dieser Auszeichnung wird die besonders überzeugende Umsetzung eines Museumskonzeptes geehrt. Sie honoriert außergewöhnliche Ideen und deren Realisierung bei der Sammlung und Präsentation von Museumsgut.

Die Hauptpreis ist mit 25.000 Euro, Sonderpreise sind mit jeweils 5.000 Euro dotiert. Sie sollen Museen motivieren, kompetent und ideenreich ihren öffentlichen Auftrag zu erfüllen. Sie sollen die Träger der Museen ermutigen, ihr herausragendes Engagement fortzusetzen.

Preisträger

2014

„Erinnerungsstätte Topf & Söhne – Die Ofenbauer von Auschwitz“ (Hauptpreis)

Herzogliches Museum der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha (Sonderpreis)

2012

SATIRICUM im Sommerpalais Greiz (Sonderpreis)

Grenzlandmuseum Teistungen (Sonderpreis)

2008

Museum der KZ-Gedenkstätte Mittelbau Dora bei Nordhausen (Hauptpreis)

2004

Naturkundemuseum Erfurt (Hauptpreis)

Marginalspalte