Schnelleinstieg

Inhalt

22.06.2018

Vorstandstreffen mit Kollegen aus Hessen

Herzliches Willkommen vor demTorhaus Fürstliches Zeughaus Schwarzburg. Foto: mip

In Rudolstadt und Schwarzburg,
bei Schiller und im Fürstlichen Zeughaus.

MVT-Präsident Günter Schuchardt und der Vorsitzende des Hessischen Museumsverbandes, Dr. Thomas Wurzel, sowie etwa 25 Kolleginnen und Kollegen der Vorstände und Geschäftsstellen kamen nach Rudolstadt und Schwarzburg. Der Landrat des Kreises Saalfeld-Rudolstadt Marko Wolfram , Museumsträger der Heidecksburg, begrüßte herzlich die Gäste und rührte die Werbetrommel für eine lebens- und liebenswerte Region.

Auftakt im Schillerhaus in Rudolstadt mit Gespräch und Führung,informativ und temperamentvoll vorgetragen von Direktorin Dr. Daniela Danz. Sie erzählte über die Geschichte des Hauses und die prominenten Bewohner und Gäste, die Schwestern Lengefeld, Schiller und Goethe, die sich hier erstmals flüchtig begegneten.

Mehr lesen

03.02.2018

Podiumsdiskussion "Thüringen - Museumslandschaft mit Zukunft!"

Kulturminister Hoff stellt das Diskussionspapier am 05.10.2017 in Rudolstadt vor. Foto: MVT/Marcus Rebhan

Podiumsdiskussion zur Museumsperspektive 2025
„Thüringen – Museumslandschaft mit Zukunft!“

Eine Veranstaltung der Thüringer Staatskanzlei und des Museumsverbandes Thüringen e. V.

Montag, 19. März 2018, um 18 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden
Anger 37
99084 Erfurt

Mit der Museumsperspektive 2025 haben die Thüringer Staatskanzlei und der Museumsverband Thüringen e.V. im Oktober 2017 einen Diskussionsprozess darüber angestoßen, wie Qualität und Vielfalt erhalten und entwickelt werden können. Wichtige Partner in diesem Prozess sind Städte, Kommunen und Landkreise, die für über die Hälfte der Museen im Land Verantwortung tragen.

Museen leisten gerade im ländlichen Raum einen wichtigen Beitrag für die Kulturversorgung. Zugleich haben Erhebungen anlässlich der der Museumsperspektive 2025 deutlich gemacht, dass bei zahlreichen Themen Handlungsbedarf besteht – zum Beispiel bei der Vermittlungsarbeit oder im Bereich Depot. Wie steht es um die Zusammenarbeit zwischen Museen und kommunalen Trägern? Wo gibt es weiteres, bisher nicht genutztes Potenzial? Wo gibt es Schwierigkeiten, und wie kann man diese gemeinsam angehen?

Darüber will die Podiumsdiskussion zur Museumsperspektive 2025 ihre Gäste ins Gespräch bringen.

 

Moderation : Angelika Bohn

Prof. Dr. Benjamin-Immanuell Hoff, Minister für Kultur-, Bundes- und Europaangelegenheiten (Thüringer Staatskanzlei)

Knut Kreuch, Oberbürgermeister Gotha

Dr. Dieter Möller, hauptamtlicher Beigeordneter des Saale-Holzland-Kreises

Günter Schuchardt, Präsident des Museumsverbandes Thüringen e. V.

Holger Nowak, Geschäftsführer des Museumsverbandes Thüringen e. V.

Dr. Jens Bortloff, Deutscher Museumsbund, stellv. Leiter Technoseum Mannheim

 

 

Marginalspalte

Aktuelles aus dem Museumsverband

Der Museumsverband Thüringen e. V., gegründet am 04.08.1990, verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke. Er vertritt die Interessen der Thüringer Museen.

Zu seinen Aufgaben zählen:

  • die Pflege und Entwicklung des Museumswesens
  • die Beratung der Museen bei der Beschaffung, Ausstellung, Pflege und Erhaltung der Sammlungsbestände
  • die Mitwirkung an der Weiterbildung der im Museumswesen tätigen Personen
  • die Förderung des gegenseitigen Erfahrungsaustausches untereinander.
  • Er berät das Thüringer Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst und Museumsträger in allen museumsrelevanten Fragen.