Schnelleinstieg

Inhalt

03.02.2018

Podiumsdiskussion "Thüringen - Museumslandschaft mit Zukunft!"

Kulturminister Hoff stellt das Diskussionspapier am 05.10.2017 in Rudolstadt vor. Foto: MVT/Marcus Rebhan

Podiumsdiskussion zur Museumsperspektive 2025
„Thüringen – Museumslandschaft mit Zukunft!“

Eine Veranstaltung der Thüringer Staatskanzlei und des Museumsverbandes Thüringen e. V.

Montag, 19. März 2018, um 18 Uhr
Kultur: Haus Dacheröden
Anger 37
99084 Erfurt

Mit der Museumsperspektive 2025 haben die Thüringer Staatskanzlei und der Museumsverband Thüringen e.V. im Oktober 2017 einen Diskussionsprozess darüber angestoßen, wie Qualität und Vielfalt erhalten und entwickelt werden können. Wichtige Partner in diesem Prozess sind Städte, Kommunen und Landkreise, die für über die Hälfte der Museen im Land Verantwortung tragen.

Museen leisten gerade im ländlichen Raum einen wichtigen Beitrag für die Kulturversorgung. Zugleich haben Erhebungen anlässlich der der Museumsperspektive 2025 deutlich gemacht, dass bei zahlreichen Themen Handlungsbedarf besteht – zum Beispiel bei der Vermittlungsarbeit oder im Bereich Depot. Wie steht es um die Zusammenarbeit zwischen Museen und kommunalen Trägern? Wo gibt es weiteres, bisher nicht genutztes Potenzial? Wo gibt es Schwierigkeiten, und wie kann man diese gemeinsam angehen?

Darüber will die Podiumsdiskussion zur Museumsperspektive 2025 ihre Gäste ins Gespräch bringen.

Auf dem Podium:
Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, Minister für Kultur-, Bundes- und Europaangelegenheiten (Thüringer Staatskanzlei)
Günter Schuchardt, Präsident des Museumsverbandes Thüringen e. V.
Holger Nowak, Geschäftsführer des Museumsverbandes Thüringen e. V.
N. N. Vertreter/in des Thüringischen Landkreistages e. V. (angefragt)
N. N. Vertreter/in des Gemeinde- und Städtebundes Thüringen e. V. (angefragt)

 

 

Präsident Günter Schuchardt: 
Kultur muss eine Pflichtaufgabe des Freistaates Thüringen
und angemessen gefördert werden

In den 230 Mitgliedsmuseen in Thüringen konnten im Jahr 2015 rund 4,08 Mio. Besucher gezählt werden. „Wir freuen uns sehr, wieder die Vier-Millionen-Marke erreicht zu haben“, kommentiert Günter Schuchardt die Besucherzahlen 2015 auf der heutigen Jahrespressekonferenz des Verbandes in Erfurt.

Mehr Informationen für die Medien:

Medieninformation
Besucherzahlen Museen 2002-2015
Besucherzahlen Top 15 Museen
DMB 2016 Jahrestagung

Zum Waffenmuseum Suhl, Medieninformation Seite 2, müssen wir korrigierend anmerken.

Das Waffenmuseum ist nicht in existenzieller Gefahr, die Stadt denke nicht daran, das Museum zu schließen. Das erklärt der Sprecher der Stadtverwaltung Suhl, Holger Uske, gegenüber dem Museumsverband Thüringen. Im Museum müsse gespart werden an der Arbeitszeit von Beschäftigten und der finanziellen Förderung durch die Stadt.

Wir korrigieren gern und sind dennoch betrübt. (mip)

30.09.2015

Verbandstag: Wahlen, Ehrungen, Berichte, Grußworte und Pausengespräche

Pausengespräche unter Kollegen vor der Glasfassade des Alten Schlosses in Dornburg. Foto: mip

Der alte ist auch der neue Präsident des Museumsverbandes Thüringen. Günter Schuchardt, Burghauptmann der Wartburg, wurde am 24.09.2015 auf dem Verbandstag im Alten Schloss in Dornburg wiedergewählt.

Mehr lesen

26.02.2015

Großartige Besucherresonanz 2014: Wieder über 4 Mio. Gäste in den Museen in Thüringen

Sehr gut besuchte Museen in Thüringen im Jahr 2014. Hier das Deutsche Spielzeugmuseum Sonneberg. Foto: mip

„Wir sind selbst ein bisschen überrascht, die Vier-Millionen-Marke wieder erreicht zu haben“, kommentiert Günter Schuchardt die Besucherzahlen 2014 in den Museen in Thüringen. Über 4.077.000 Besucher konnten 2014 in den 227 Mitgliedsmuseen in Thüringen gezählt werden.

„Die Museen in Thüringen gehören zu den besucherstärksten Kultureinrichtungen in Thüringen und sprechen alle Altersgruppen an“, betont Präsident Schuchhardt.

Weitere Themen der Jahrespressekonferenz des Museumsverbandes Thüringen:

-        Startschuss für Volontärsprogramm 2015-2020 wird dringend erwartet

-        Provenienzforschung vorantreiben

-        Regionale Kulturentwicklungskonzepte in zwei Modellregionen

-        Internationaler Museumstag 2015 und 25 Jahre Museumsverband

-        Sonderausstellungen 2015 und Jubiläen von Museen

-        Deutscher Museumsbund tagt 2016 in Thüringen

Die Medieninformation ist hier abrufbar.

Alle weiteren Informationen sind über die markierten Links hier zum Herunterladen.

Marginalspalte

Aktuelles aus dem Museumsverband

Der Museumsverband Thüringen e. V., gegründet am 04.08.1990, verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke. Er vertritt die Interessen der Thüringer Museen.

Zu seinen Aufgaben zählen:

  • die Pflege und Entwicklung des Museumswesens
  • die Beratung der Museen bei der Beschaffung, Ausstellung, Pflege und Erhaltung der Sammlungsbestände
  • die Mitwirkung an der Weiterbildung der im Museumswesen tätigen Personen
  • die Förderung des gegenseitigen Erfahrungsaustausches untereinander.
  • Er berät das Thüringer Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst und Museumsträger in allen museumsrelevanten Fragen.